Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Bündnisarbeit.jpg
Bündnisarbeit
Copyright Hinweis

Reder

Leitung

Bündnisarbeit

Ein Ziel der Betriebsseelsorge ist es, ein stabiles „Netzwerk der Solidarität“ zwischen Arbeitenden und Arbeitslosen, Kirchen und Gewerkschaften, Institutionen und Einrichtungen zu knüpfen.
Deshalb nimmt die Leitung der Betriebsseelsorge ihr Engagement in der Bündnisarbeit zur Umsetzung guter und würdiger Arbeit sehr ernst.

Derzeit engagiert sich der Leiter der Betriebsseelsorge in folgenden Bündnissen und Netzwerken:

  • Bündnis faire Arbeitsmigration (Mitglied der Steuerungsgruppe): www.faire-arbeitmigration.de
  • Mitglied der Projektpartnergruppe von Faire Mobilität: www.faire-mobiliaet.de
  • Projektpartner der Beratungsstelle Faire Mobilität Stuttgart. Mitglied der Steuerungsgruppe Projekt „Support Faire Integration“ des Bundesvorstandes des DGB. Aufgaben und Inhalte des Projekts sind die Unterstützung der Beratungsstellen für Geflüchtete im Kontext Arbeit. 
  • Kooperationspartner von mira – Mit Recht bei der Arbeit. Mira berät und informiert Geflüchtete in arbeitsweltlichen Fragen: www.mira-beratung.de
  • Mitarbeit im Runden Tisch „Menschenhandel zum Zwecke der Ausbeutung der Arbeitskraft“ des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.
  • Mitglied des europäischen REDER-Netzwerkes. Im Anschluss an ein von der EU gefördertes Projekt zum Thema „Faire und gerechte Entsendung“ ist ein Informations- und Beratungsnetzwerk zwischen Vertreter*innen von Baugewerkschaften sowie Arbeitsinspektionen aus 7 Ländern entstanden. Ziel des Netzwerkes ist die gegenseitige Information bei und Unterstützung in Fällen missbräuchlicher Entsendung und Unterstützung der Opfer von Arbeitsausbeutung im Kontext Entsendung. Eine interne Plattform sichert den regelmäßigen Informationsfluss.
  • Bündnis: Stoppt Altersarmut – Bündnis gegen Altersarmut in Baden-Württemberg: www.buendnis-gegen-altersarmut.de
  • Mitglied im Steuerungskreis der Allianz für den freien Sonntag und sozialverträgliche Arbeitszeiten Baden-Württemberg. Siehe zu den Zielen der Sonntagsallianzen in Deutschland: www.allianz-fuer-den-freien-Sonntag.de
  • Mitglied im Bündnis Bildungszeit Baden-Württemberg.
  • Mitglied der Bundeskommission der Betriebsseelsorge in Deutschland.
  • Mitglied der Konflikthotline Baden-Württemberg e.V. sowie Koordinator des Mobbing-Telefons Stuttgart. Die Konflikthotline unterstützt Menschen, die von Mobbing/Konflikten am Arbeitsplatz betroffen sind, durch eine qualifizierte telefonische Erstberatung: www.konflikthotline-bw.de
  • Die Betriebsseelsorge DRS unterstützt auch das Bündnis Krankenhaus statt Fabrik: www.krankenhaus-statt-fabrik.de

 

Die Betriebsseelsorge ist Partner des internationalen Expertennetzwerks REDER, in dem Gewerkschaftssekretär*innen aus dem Bausektor sowie Vertreter*innen der Arbeitsinspektionen aus 8 europäischen Ländern zusammenarbeiten, um Entsendung in Europa fair und gerecht zu halten:

 

Zugehörige Termine

Was ist mit dem Lieferkettengesetz?

Ein Gespräch mit kompetenten Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft 11.11.2020, 09:00 - 15:00 Uhr, Hospitalhof Stuttgart…

-

Zugehörige Neuigkeiten

Fachtag: Arm durch Pflege?

Das Bündnis gegen Armut im Alter in Baden-Württemberg, hatte am 17. Juli zum „Fachtag Armut – arm durch Pflege?“ eingeladen. Zentrale Themen waren die…

Pflege
26.7.2018

Zugehörige Arbeitsfelder

Beratung

Die Betriebsseelsorge berät bei Konflikten rund um den Arbeitsplatz

Faire Mobilität

Faire Mobilität begleitet WanderarbeiterInnen aus Osteuropa in arbeitsrechtlichen Fragen