Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Paul Schobel
Copyright Hinweis

Jo Röttgers

Stiftung

"Arbeit und Solidarität" - Die Paul-Schobel-Stiftung

 

Einen Baum zu pflanzen, heißt, jährlich Früchte zu ernten.

 

Ziele der Stiftung

Die Stiftung fördert finanziell die Arbeit und Projekte der Betriebsseelsorge in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und unterstützt Menschen, die durch Arbeitslosigkeit in materielle Not geraten sind.

 

Bisherige Förderungen

  • Burnout-Beratungsstelle
  • Beratungsstelle für ausländische Arbeitnehmer/innen
  • Unterstützung von arbeitslosen Menschen (z.B. „Schleckerfrauen“)
  • Projekte und Seelsorge für Langzeitarbeitslose

 

Das können Sie tun

Mit einer Spende an die Stiftung helfen Sie Menschen, die durch Arbeitsplatzverlust in Not geraten sind.

Jede Zustiftung erhöht dauerhaft das Stiftungskapital. Aus den jährlichen Zinserträgen  werden Projekte sowie Initiativen der Betriebsseelsorge unterstützt. Jede Zustiftung trägt dazu bei, dass der Baum weiterwachsen und reiche Frucht  verteilt werden kann.

Mehrere hundert Personen haben seit Bestehen der Stiftung mit großen und kleinen Geldbeträgen die Ziele der Stiftung unterstützt.

 

Das Stiftungsvermögen

Das Stiftungsvermögen der Stiftung „Arbeit und Solidarität“ bleibt dauerhaft in seinem Wert erhalten. Jede Zustiftung erhöht die jährlich auszuzahlenden Zinserträge, so dass langfristige und nachhaltige Ziele verfolgt werden können. Stiftungserträge machen unabhängig von aktueller Finanzlage.

Die Stiftung "Arbeit und Solidarität" ist eine Treuhandstiftung unter dem Dach des Caritas-Stiftungsfonds "Lebenswerk Zukunft".

 

Was haben Sie vom Stiften?

  • Als engagierte Person übernehmen Sie Verantwortung für das Gemeinwohl
  • Sie setzen Zeichen sozialen Engagements und gesellschaftlicher Verantwortung
  • Ihre Spende oder Zustiftung ist steuerlich abzugsfähig. Eine Zuwendung bis 200.- Euro anerkennt das Finanzamt durch die Banküberweisung. Über 200.- Euro erhalten Sie mit Angabe Ihrer Adresse unaufgefordert eine Zuwendungsbestätigung. Das Finanzamt Stuttgart hat die Stiftung als mildtätig anerkannt.
  • Sie können über unsere Stiftung eine eigene Treuhandstiftung mit Ihrem Namen gründen und damit die Ziele der Stiftung „Arbeit und Solidarität“ fördern.
  • Sie können testamentarisch verfügen, dass Ihr Vermögen oder Ihre Immobilie der Stiftung zugute kommt. Auf Wunsch vermitteln wir Beratungen zu Stiftungs- und Steuerangelegenheiten.

 

Mit Ihrer Unterstützung werden Sie Teil einer Bewegung für mehr soziale Gerechtigkeit in unserem Land.

 

Bankverbindung: DE66 7509 0300 0006 4020 03

Bitte angeben: Zustiftung oder Spende

 

Das Kuratorium

Das Kuratorium entscheidet über die Mittelvergabe der Erträge aus der Stiftung. Ihm gehören an:

  • Paul Schobel, ehemaliger Leiter der Betriebsseelsorge
  • Werner Langenbacher, Betriebsseelsorger Ravensburg
  • Gerhard Weißenböck, ehemaliger Bankkaufmann und Betriebswirt