Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Gespräch Betrieb.jpeg
Gespräch im Betrieb
Copyright Hinweis

Betriebsseelsorge

Ulm

Mobile Suchtkrankenhelfer

Die mobilen Suchtkrankenhelfer unterstützen Betriebe und Einrichtungen im Umgang mit suchtkranken MitarbeiterInnen.

Vermuten Sie bei einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin in Ihrem Betrieb eine Suchterkrankung?

Sind Sie unsicher, wie Sie damit umgehen sollen?

Sie wollen zusammen mit dem oder der Betroffenen eine Lösung erarbeiten?

Die mobilen Suchtkrankenhelfer unterstützen Sie im Umgang mit einem suchtkranken Mitarbeiter in Ihrem Betrieb oder Ihrer Einrichtung.

Vertraulich, kompetent und vor Ort beraten die Suchtkrankenhelfer Verantwortliche und Betroffene bei den ersten Schritten zur Bearbeitung des Suchtproblems und unterstützen im Übergang zu professionellen Beratungs- und Therapie-Angeboten.

Die mobilen Suchtkrankenhelfer arbeiten auf ehrenamtlicher Basis. Es handelt sich um ehemalige Betriebsräte und betriebliche Suchtkrankenhelfer, die Ihre langjährige Erfahrung und Expertise aus der Suchtkrankenarbeit Unternehmen ohne eigene Suchtkrankenhilfe zur Verfügung stellen.

Das Angebot richtet sich an Arbeitgeber, Führungskräfte, Personalverantwortliche und Betriebsräte in Unternehmen ohne eigene Suchtkrankenhilfe.

Wir sind ansprechbar für Unternehmen, Ämter und Einrichtungen in Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und dem Landkreis Biberach.

Alle weiteren Informationen finden Sie im Flyer.

 

 

Zugehörige Neuigkeiten