Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Durchschlag
Ein Durchschlag ist schon etwas besonders. Er ist das Ziel eines jeden Mineurs. Bei der Feier gibt es auch einen Gottesdienst mit der Betriebsseelsorge. Der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Mineure, wird für die Unfallfreie Zeit gedankt. Im Anschluss wird miteinander gefeiert.
Copyright Hinweis

Jürgen Stresius

Stuttgart 21

Peter Maile

Diakon, Betriebsseelsorger
Telefon
+49 (0)160 90 56 8895
E-Mail
Peter.Maile@drs.de

Mein Name ist Peter Maile bin Jahrgang 1961 und bin im Handwerk großgeworden. Über den zweiten Bildungsweg habe ich den Weg des Ständigen Diakonats eingeschlagen und wurde 1996 zum Ständigen Diakon geweiht. Meine Vision von damals meinen Glauben und Beruf miteinander zu verbinden ist für mich heute noch aktuell.

Als Betriebsseelsorger  bin ich mit leidenschaftlichen Einsatz, für die Menschen auf den S21- Baustellen, sowie der Neubaustrecke Stuttgart-Ulm, unterwegs. Ich bin einer der Wenigen, der auf allen Baustellen regelmäßig präsent, der Zeit mitbringt, der über  entsprechenden Zugang verfügt und Kolleginnnen und Kollegen begleitet. Als Betriebsseelsorger/innen sind wir in der Arbeitswelt präsent und nahe am Menschen. In Gaudium et spes heißt es: " Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi. Und es gibt nicht wahrhaftes Menschliches, das nicht in ihren Herzen seinen Widerhall fände". Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

Aufgrund dessen, dass ich viel unterwegs bin, erfolgen Beratungen bzw Besuche nach Vereinbarung. Gerne können wir uns auf der Baustelle (Am Schlossgarten 2 ehemals ZOB) am Hauptbahnhof (Zugang am Z 11 d. h. vom Bahnhof kommend den Fußweg in Richtung Schlossgarten) oder in der Stressemannstraße 76 (nur wenige Meter von Pragsattel entfernt) treffen. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen.