Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Foto RT
Reutlingen
Streik Real Böblingen Reutlingen Verdi
Dienstag, 17. Juli 2018 - 11:32

Betriebsseelsorge bei Real-Streik in Böblingen

Am Freitag, den 13. Juli rief Ver.di zum Warnstreik bei Real in ganz Deutschland auf. Über 500 Beschäftigte der baden-württembergischen Real-Märkte haben die Arbeit niedergelegt und protestieren gegen die Tarifflucht ihres Arbeitgebers. Der Reutlinger Betriebsseelsorger Matthias Schneider machte sich, gemeinsam im Verdi-Bus, mit den Beschäftigten aus Kirchentellinsfurt auf den Weg nach Böblingen und sprach ein solidarisches Grußwort im Namen der Betriebsseelsorge. Grund für die Arbeitsnieder-
legungen war, dass die Metro für die Beschäftigten von Real durch einen Übergang in die Metro Services GmbH Einkommenskürzungen um durchschnittlich 23 Prozent, längere Arbeitszeiten, Streichung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld und viele weitere Verschlechterungen einführen will. Alle Beteiligten richten sich auf einen längeren Arbeitskampf ein.

Trojanisches Pferd der Arbeitgeber