Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Zeit_6.10.19
Ravensburg
Sonntag
Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 16:04

Zeit nehmen statt einkaufen

"Wir schenken Ihnen Zeit"

Sonntag, 6. Oktober in Ravensburg, trübes bis regnerisches Wetter, dennoch strömen Tausende in die Innenstadt: es ist wieder mal Verkaufsoffener Sonntag. Doch zwischen den Massen treiben sich Graue Herren und buntgekleidete „kleine Mädchen“, bekannt als Momo herum. Betriebsseelsorge und KAB sind grundsätzlich gegen diese Konsumveranstaltung, sagt doch auch das Grundgesetz, der Sonntag diene der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung. Diesen Gedanken aufgreifend wurden in Kooperation mit der Offenen Stadtkirche Joel rund 25 Liegestühle aufgestellt. Vorbeikommende waren eingeladen, darin Platz zu nehmen, sich von Musik und ausgelegten Texten inspirieren zu lassen. Währenddessen waren Graue Herren und Momos in der Stadt unterwegs, um die Menschen zu befragen, was ihnen Zeit raubt. Meistgenannte Zeitkiller waren die digitalen Medien und die Belastungen durch verdichtete Arbeitsbedingungen. Von Kinder und Jugendlichen wurden oft Handy und Schule genannt. Einige Passanten kamen aber auch über sehr persönliche Belastungen ins Gespräch, sei es über Pflege von Angehörigen, bezahlbaren Wohnraum oder die Kunst, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Um Zeit geschenkt zu bekommen, überreichten die Momos Zeitgutscheine mit der Einladung, in den Liegenstühlen von St. Jodok Platz zu nehmen.

Fazit und Reaktionen vieler Stadtbesucher waren Zustimmung zu dieser kreativen Aktion, die auch im Vorfeld von der örtlichen Zeitung angekündigt wurde.

Zeitgleich zu dieser Aktion sammelte die KAB Unterschriften für eine Petition gegen 12-Tage-Schichten in der Pflege.