Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Romero
Copyright Hinweis

Adveniat

Leitung
Leitung
-

Tagung: Für eine globale Ressourcengerechtigkeit - Das Erbe von Erzbischof Romero

Tagung in der Akademie Bad Boll

Sich entschieden für die Armen, Entrechteten und Ausgebeuteten einsetzen, Menschenrechtsverletzungen und Ungerechtigkeit anprangern – dadurch zeichnet das Wirken von Bischof Romero aus San Salvador aus. Der 40. Todestag von Bischof Romero aus San Salvador ist der Anlass dieser Tagung. Wir möchten sein Wirken in einen aktuellen Kontext stellen und mit den globalen Herausforderungen wie der systematischen Verletzung von Menschenrechten, Klimawandel, Flucht, Vertreibung, Migration und der Unternehmensverantwortung in Verbindung bringen.
Gemeinsam mit Menschenrechtsverteidiger_innen möchten wir deshalb in dieser Tagung folgende Fragen stellen:
Was bedeutet kirchliches Engagement in der heutigen Zeit, in der Solidarität und unser eigenes Handeln in den globalen Kontext der gemeinsamen Agenda 2030 zu stellen sind?
Was kann eine global vernetzte Kirche positiv bewirken?
Wie können wir einen Dialog mit Unternehmen anstoßen und deren Verantwortung für die Menschenrechte und Ökologie einfordern?

Lassen Sie uns gemeinsam Lösungsansätze reflektieren. Was bedeutet partnerschaftliches und solidarisches Handeln in der heutigen Zeit?
Nutzen Sie die Tagung, um die Spuren von Bischof Romero und damit das Erbe eines unbequemen Kämpfers für Gerechtigkeit zu erkunden.

Leitung

Mauricio Salazar
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Hermana Leticia Gutierrez
PBI Internacional, Mexiko

Erika Harzer
Journalistin, Kellinghusen

Pfarrer Reinhard Hauff
Lateinamerika-Arbeitskreis der Ev. Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Dr. Carola Hausotter
Deutsche Menschenrechtskoodination Mexiko, Stuttgart

Wolfgang Herrmann
Diözese Rottenburg-Stuttgart

Ralf Häußler
Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung, Stuttgart

Karla Lara
Sängerin, Honduras

Patricia Renon
Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V., München

Karlheinz Staymann
Journalist, Kellinghusen

Mónica Vargas
Programa Justicia Económica, TNI, Amsterdam/NL

Hier geht es zum Einladungsflyer mit allen Informationen zur Veranstaltung / zur Anmeldung: