Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Ökum Nachtgebet 2021-05-13.jpg
Ökum. Nachtgebet
Leitung
Leitung
-

"Sieh genau hin - der Hunger in der Welt"

Politisches Nachtgebet - Ökumenischer Kirchentag

Das Motto des Ökumenischen Kirchentages 2021 „Schau hin“ ist der biblischen Erzählung von der Brotvermehrung entnommen. In einem politischen Nachtgebet zum Kirchentagsmotto laden wir ein, genau hinzu schauen und den Hunger in der weiten Welt, aber auch bei uns zu sehen.

Es ist genug für alle da und doch gibt es Hunger nicht nur in den Elendsgebieten dieser Erde. Auch bei uns und in den reichen Ländern gibt es Hunger. Hartz IV ist politisch gewollte Unterversorgung armer Menschen. Die Pandemie hat die lange bestehenden Probleme nur sichtbarer gemacht.

Millionen warten auf Brot.

Gibt es eine Lösung für den Hunger in der Welt? Die Bibel erzählt von einem Wunder der Brotvermehrung.

Der Bund der Religiösen Sozialist:innen, die Bundesarbeitsgemeinschaft der LINKEN Christ:innen und die Christ:innen für den Sozialismus laden herzlich zu einem politischen Nachtgebet ein, an dem Sie online teilnehmen können.

Wann: Christi Himmelfahrt, Donnerstag 13. Mai 2021 um 19 Uhr

Bibelgespräch: Bodo Ramelow im Gespräch mit Franz Segbers über die Erzählung von der Brotvermehrung (Mk 6,30-44)

Moderation: Hartmut Futterlieb

Beteiligte:

Philipp Mimkes, Menschenrechtsorganisation für das Recht auf Nahrung (FIAN Deutschland e.V.)

Silke Niemeyer, Pfarrerin, Lüdinghausen

Thomas Schmidt, Pfarrer, Frankfurt

Andreas Herr, Bundessekretär des Bundes der religiösen Sozialist:innen

Musik: Martje Saljé, Türmerin, Münster

 

Hier geht es zur Veranstaltung: www.die-linke.de/kirchentag2021