Direkt zum Inhalt
Katholische Betriebsseelsorge
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Sozialtage.jpg
Sozialtage
Leitung

Sozialtage Südbaden Solidarität braucht SolidariTAT – Solidarisch Handeln heute und morgen

08.11.–21.11.2021

Infos und Anmeldungen:
Weitere Informationen finden sich unter www.sozialtage.de. Hier können auch die Anmeldungen eingegeben werden, sowie telefonisch
bei den Veranstaltern.

 

Nach 1,5 Jahren Corona mit Lockdown, Homeoffice, Kurzarbeit bis hin zu Existenzverlusten wollen wir der Frage nachgehen:
Wie können wir angesichts dieser Herausforderungen trotzdem solidarisch sein, bleiben und entsprechend handeln?
Es scheint, als habe Corona wie ein Brennglas bestehende Probleme in unserer Lebens- und Arbeitswelt deutlich sichtbar
gemacht und verschärft. War zu Beginn der Pandemie eine Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität in Familien und
Nachbarschaft und auch gegenüber Pflegekräften, Kassierer:innen und LKW-Fahrer:innen zu spüren, so wurden viele
Menschen irgendwann „coronamüde“ und auch „solidaritätsmüde“.
Damit niemand sich abgehängt fühlt und eine Bewegung aufeinander zu wieder möglich ist, braucht es Gerechtigkeit
und Nächstenliebe, sprich: Solidarität. Dabei wird der Bogen der Solidarität von uns weit gespannt. Er reicht von solidarischem
Handeln in unseren Betrieben vor Ort bis hin zur Solidarität mit Erntearbeiter:innen in Süditalien, von einer solidarischen
Wirtschaftsordnung in Deutschland bis hin zu Fragen der globalen Gerechtigkeit.
Die Südbadischen Sozialtage in ökumenischer Trägerschaft setzen ein Zeichen für solidarisches Handeln und bringen
dazu Menschen ins Gespräch. Herzliche Einladung.
Ihre
Renate Buchgeister, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Diözesanverband Freiburg
Andreas Bordne, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Baden und evangelische Arbeitnehmerschaft
Josef Romanski, Arbeitnehmerseelsorge Erzdiözese Freiburg

 

Hier geht es zum Programm: www.sozialtage.de

Hier finden Sie das Programm zum Download: